Wenn dieser Medientipp nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte auf folgenden Link:
http://medientipps.baobab.at

 

Filmtipp BAOBAB KW 27-2018 (02.07.2018 bis 08.07.2018)

 

Die Filmtipps machen Sommerpause!

Die nächsten Filmtipps erscheinen im September.

 

BAOBAB wertet jede Woche das Fernseh- und Kinoprogramm nach Filmen zu entwicklungspolitischen Themen aus. Wir stellen diese Filmtipps als wöchentliche kostenlose Serviceleistung zur Verfügung.

 

Unsere Tipps berücksichtigen Arte, 3sat, ORF 1, ORF 2, ORF III, SRF 1, SRF 2, SRF infoARD, ZDF und PHOENIX.

 

Unser YouTube Channel bietet von BAOBAB empfohlene internationale Kurzfilme. Viel Spaß beim Sichten der Playlisten!

 

Freundliche Grüße,

Philipp Frenzel

 
Kinotipps  

The Breadwinner

Animationsfilm, CA/IE/LU, 2017

 

Das Mädchen Parvana lebt mit ihrer sechsköpfigen Familie in Kabul unter dem Terrorregime der Taliban. Eines Tages wird ihr Vater entführt. Aufgrund der strengen Regeln der Taliban dürfen Frauen und Mädchen ihre Häuser nicht ohne männliche Begleitung verlassen. Deshalb muss sich Parvana als Junge verkleiden und auf dem Markt arbeiten, um ihre Familie versorgen zu können. Auf dem Markt trifft sie eine ehemalige Schulfreundin, die sich ebenfalls als Junge verkleidet hat. Gemeinsam träumen die Mädchen von einem besseren Leben.

 

Wien, Schikaneder, 09.07. 19:00 (OmeU)

Fernsehtipps  
Dienstag, 03.07.

Xenius - Urban Farming: ein wichtiger Zukunftstrend?

Magazin, DEU, 2016

 

Kurze Transportwege, weniger Emissionen, regionale und ressourcenschonende Züchtung, saisonale und gesunde Lebensmittel – das sind die Vorzüge von Urban Farming, der städtischen Landwirtschaft. Der Bedarf in den Großstädten steigt. Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt heute in urbanen Räumen – Tendenz steigend. Um sie mit Essen zu versorgen, werden täglich Lebensmittel über weite Strecken transportiert. Das müsste auch anders gehen. "Xenius" stellt Projekte vor, die Lebensmittel dort herstellen, wo sie auch gebraucht werden.

 

ARTE, 16:45 - 17:11 Uhr

Gut, besser, vegan?

Dokumentation, DEU, 2016

 

Moderner Veganismus, der auf nichts verzichten will, ist der neue Lifestyle einer jungen, gesunden Generation mit starkem ökologischem Bewusstsein. Die Folge: Pariser Gourmetrestaurants mit veganen Spitzenkreationen, vegane Supermärkte in deutschen Großstädten, Prominente und Blogger, die im Netz Rezepte für vegane Torten und Cupcakes teilen. Unzählige Möglichkeiten, Milch, Käse, Eier und Wurst durch ein veganes Trompe-Œil zu ersetzen, drängen auf den Markt. John Kantara begibt sich auf eine spannende und nicht nur für ihn erhellende Reise zu den Visionären der Veganerszene.

 

ARTE, 21:15 - 21:59 Uhr

Silicon Valley - Wo die Zukunft gemacht wird

Dokumentarfilm, FRA, 2017

 

Das Silicon Valley – Wiege digitaler Technologien und Inbegriff eines ungeheuren industriellen Erfolgs. Eine Region, die in unserem Alltag sehr präsent ist, denn tagtäglich mischen sich Unternehmen wie Google, Facebook und Apple in das Leben der Menschen ein. Doch was machen die Internetgiganten eigentlich mit ihren Milliarden? Eine Recherche über Machtansprüche und politische Ambitionen der Hightech-Supermächte, die die Zukunft neu gestalten wollen.

 

ARTE, 22:00 - 23:18 Uhr

Hysterie ums Netz

Dokumentarfilm, DEU, 2017

 

Das Internet hat seine Unschuld verloren: Filterblasen, Fake News, Bots – sie sollen in den sozialen Medien unsere Meinung beeinflussen. Zwar versprechen Smarthomes, Sprachassistenten und vernetzte Autos gleichzeitig unser Leben einfacher zu machen – doch welchen Preis bezahlen wir, wenn wir dafür unsere Daten preisgeben? Die Dokumentation geht der Frage nach, ob wir uns tatsächlich so sehr ängstigen müssen, wie es die aktuelle Diskussion um das WWW nahelegt.

 

ARTE, 23:20 - 00:29 Uhr

Mittwoch, 04.07.

Re: Müllkippe Nordsee - Gefährliche Geisternetze

Reportage, DEU, 2017

 

Umhertreibender Müll in der Nordsee ist ein wachsendes Problem für Tiere und Menschen. Doch nicht nur Verpackungsmüll aus Plastik stellt ein Problem dar: Alte und verloren gegangene Fischernetze aus Kunststoff, die als herrenlose „Geisternetze“ im Meer treiben, werden zur Gefahr für die Meeresfauna.

 

ARTE, 19:40 - 20:10 Uhr

Kriegsfotografinnen

Dokumentation, DEU, 2016

 

Mehr Frauen als Männer berichten heute aus Krisengebieten. Manche kommen an Orte, die Männern verwehrt sind. Der Film stellt Frauen vor, deren Kriegsfotos in den letzten hundert Jahren um die Welt gingen und immer noch gehen.

 

ARTE, 22:00 - 22:53 Uhr

Donnerstag, 05.07.

Re: Schmelzende Arktis - Mit Klimaforschern im Reich der Eisbären

Reportage, DEU, 2018

 

Ein Temperaturanstieg von 1,6 Grad in nur 10 Jahren! Das ist das erschreckende Resultat der Messungen im nördlichsten Dorf der Welt, in Ny Ålesund auf Spitzbergen. Die Temperatur steigt hier etwa 15 mal so schnell wie im Rest der Welt. Die Forscher der deutsch-französischen Forschungsstation beobachten und messen die rasanten Veränderungen - immer auf der Hut vor den gefährlichen Eisbären.

 

ARTE, 19:40 - 20:11 Uhr

Sonntag, 08.07.

Leer gefischt - sind Afrikas Seen noch zu retten?

Dokumentation, DEU, 2018

 

Fisch ist für viele Menschen Hauptnahrungsquelle. Auch rund um den Malawisee. Doch er ist fast leer gefischt. Deutsche Wissenschaftler wollen helfen. Mit Fischfarmen.

 

ZDF, 16:30 - 17:00 Uhr

Baobab auf Youtube  

Stealing Africa - Why Poverty?

Rüschlikon is a village in Switzerland with a very low tax rate and very wealthy residents. But it receives more tax revenue than it can use. This is largely thanks to one resident - Ivan Glasenberg, CEO of Glencore, whose copper mines in Zambia are not generating a large bounty tax revenue for the Zambians. Zambia has the 3rd largest copper reserves in the world, but 60% of the population live on less than $1 a day and 80% are unemployed. Based on original research into public documents, the film describes the tax system employed by multinational companies in Africa.

 

In einer der Playlists auf unserem Youtube-Channel

gefördert durch:

Impressum  
BAOBAB
Globales Lernen
Sensengasse 3
1090 Wien
Tel.: +43/1/3193073
Fax: +43/1/3193073-510
email: service@baobab.at
www.baobab.at
DVR-Nr.: 4013104 ZVR: 689430076